Titelseite Informationen Tageslese Psalmen Menue


Die Feier der Evangelischen Messe

Evangelische Liturgie

Evangelisches Brevier

Das Gebet der Tageszeiten


Neu: Tagzeitengebete für Tablet und Smartphone:
www.tagzeiten.de/mobil/

Einleitung


Impressum


1924 gab die Berneuchener Bewegung das "Gebet der Tageszeiten" heraus. Seit 1948 folgte in mehreren Auflagen das "Stundengebet" und 1967 erschien in erster Auflage das "Evangelische Tagzeitenbuch" 1998 wurde die grundlegend neu gestaltete vierte Auflage von der Evangelischen Michaelsbruderschaft herausgegeben. Inzwischen ist eine fünfte Auflage erschienen.

Das Tagzeitenbuch will dem Beten der Kirche dienen. Es ist bewusst ökumenisch gestaltet, um in der ganzen Kirche Hilfe zum regelmäßigen Gebet geben zu können. Sie können das Tagzeitenbuch und CDs der Choralschola mit verschiedenen Psalmen und dem gesungenen Stundengebet im Buchhandel beziehen.


Die Feier der evangelischen Messe

1961 erschien die Eucharistische Feier von Karl-Bernhard Ritter. Jetzt hat die Evangelische Michaelsbruderschaft eine neue Agende zur Feier evangelischer Abendmahlsgottesdienste herausgegeben. Informationen zu dem Buch sowie eine Onlie-Ausgabe von Liturgien, Texten und Gesängen finden Sie unter Die Feier der Evangelischen Messe

Evangelische Liturgie

Auf diesen Seiten von Pfarrer Reinhard Brandhorst finden Sie umfangreiche Texte zu den Gottesdiensten im Kirchenjahr (Proprien): Evangelische Liturgie

Evangelisches Brevier

Das Evangelische Brevier von Pfarrer Reinhard Brandhorst gibt für jeden Tag ein Stundengebet mit Texten aus dem Evangelischen Tagzeitenbuch. Die Texte lassen sich als Brevier für das tägliche Beten oder mit dem Evangelischen Gesangbuch für Andachten des einzelnen und der Gemeinde nutzen. Für die weitere Ausgestaltung können das Evangelische Tagzeitenbuch und die hier wiedergegebene Leseordnung dienen. Das Evangelische Brevier befindet sich noch im Aufbau und enthält die Ordnungen für die kommenden Wochen.

Die Leseordnung für das Kirchenjahr

Auf diesen Seiten finden Sie in erster Linie eine vollständige Leseordnung. Das gedruckte Tagzeitenbuch kann aus Platzmangel lediglich die Bibelstellen angeben.

Die Lesordnung wurde - auch durch die Einigung der lutherischen Kirchen über die Grundordnung des Kirchenjahres - Allgemeingut der evangelischen Kirchen. Da die Leseordnung abhängig ist von den gottesdienstlichen Texten des Kirchenjahres, erfordern Neugestaltungen der Perikopenordnung (der Lesungen für die Gottesdienste) auch eine Neugestaltung der Lesung für die Woche. Nach der großen EKD-weiten Reform der Lesungen für den Gottesdienst im Jahre 1978 wurde von der Evangelischen Michaelsbruderschaft eine neue Leseordnung erarbeitet und in der Praxis, insbesondere auch in Kloster Kirchberg, gebraucht und gelebt. Diese neue Lesung für das Jahr der Kirche wurde von der Lutherischen Liturgischen Konferenz veröffentlicht:
Reinhard Brandhorst - Lesung der Heiligen Schrift im Kirchenjahr
(Lutherisches Verlagshaus Hannover, 1997, ISBN 3-7859-0744-3, 19,80 DM)

Dieses Buch gibt auch eine umfassende Einführung in die neue Ordnung, ihre Grundlagen und die geschichtliche Entwicklung der Kirchenjahreslesung

Die hier angebotene Lesung im Kirchenjahr folgt dieser neuen Leseordnung der Lutherischen Liturgischen Konferenz.
Sie finden hier zum einen die allgemeine Leseordnung für das Kirchenjahr. Diese Leseordnung ist grundsätzlich nach Wochen gegliedert, die Seiten beginnen mit dem Sonntag der jeweiligen Woche. Sie finden auf einer Seite alle Lesungen einer Woche, beginnend mit dem Sonntag.
Beginnt eine neue Kirchenjahreszeit innerhalb einer Woche (etwa Aschermittwoch oder Himmelfahrt), so beginnt diese Zeit auch auf einer neuen Seite.
Im Titel des Sonntages sind auch der Predigttext, der Wochenspruch und die Wochenlieder angegeben. Diese Angaben finden sich auch bei Fest- und Gedenktagen. Weiterhin wird die liturgische Farbe des Tages/der Woche durch die Hintergrundfarbe des Titels angegeben. An manchen Tagen sind mehrere Farben möglich, es wurde dann eine ausgewählt.

Eine Hilfe zur Betrachtung der Bibelstellen können die beigegebenen Bilder sein. Eine Reihe wurde von Paula Jordan für den "Schild des Glaubens", dargeboten von Jörg Erb, gezeichnet. Ihre Wiedergabe erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages Johannis. Der Schild des Glaubens ist im Buchhandel oder beim Verlag Johannis - Postfach 5 - 77922 Lahr (Telefax 0 78 21/5 81 26) zu beziehen.
In einer zweiten Reihe werden Holzschnitte von Paul Sinkwitz zu den Wochensprüchen des Kirchenjahres wiedergegeben (© Dr. Peter Sinkwitz - Waldstraße 3 - D 57392 Schmallenberg)

Die Bibelverse sind mit freundlicher Genehmigung des Verlags entnommen aus:
Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers in der revidierten Fassung von 1984.
© 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Ein Nachdruck des revidierten Textes der Lutherbibel sowie jede andere Verwertung in elektronischer oder gedruckter Form oder jedem anderen Medium bedarf der Genehmigung des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland.
 
Den Bibeltexten sind - soweit vorhanden - die kurzen Auslegungen von Rudolf Spieker beigegeben:
Rudolf Spieker - Lesung für das Jahr der Kirche - biblische Lesungen für Kirche und Haus nach der Ordnung des Kirchenjahres - J. Stauda Verlag Kassel
Zitiert als Spieker = 1. Auflage 1950 und Spieker [5] = 5. Auflage 1966
vgl Rudolf Spieker - Das Jahr unter dem Wort

Soweit Änderungen und Ergänzungen des Textes zur besseren Verständlichkeit des jeweiligen Textabschnittes vorgenommen wurden, sind diese kursiv gesetzt. Auslassungen stehen in {Klammern}.
Beispiel: Ein Textabschnitt, der mit den Worten "Er sagte aber zu einigen" beginnt, wird mit "Jesus {Er} sagte {aber} zu einigen" wiedergegeben.
 
Die Lutherbibel 1984 mit umfangreichen Recherchemöglichkeiten ist auch auf CD erhältlich, z.B. die Bibel Edition oder die Quadro Bibel (mit weiteren Übersetzungen). Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Deutschen Bibelgesellschaft.

Aus der allgemeinen Leseordnung wird eine Leseordnung für das aktuelle Kirchenjahr erstellt. Diese Leseordnung verweist auch auf die Wochenpsalmen und die Glaubenszeugen des Ökumenischen Namenkalenders für diesen Tag.


© Joachim Januschek
Beihinger Str. 5
72221 Haiterbach
E-Mail
Letzte Änderung: 14-03-09
top

Impressum links
Haftungsausschluss