Komplet/Nachtgebet

Ostern bis Trinitatis

Lasst uns beten um Gottes Segen.
Eine ruhige Nacht und ein Ende in Frieden verleihe uns der Herr, der Allmächtige.
    Amen.
Seid nüchtern und wacht, denn euer Widersacher, der Teufei, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge. Dem widersteht fest im Glauben. Du aber, Herr, erbarme dich unser.
    Gott sei ewig Dank.

SÜNDENBEKENNNIS

Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn,
    der Himmel und Erde gemacht hat.

Stille

Wir bekennen Gott, dem Allmächtigen,
dass wir gesündigt haben in Gedanken,
Worten und Werken. Wir bekennen unsre
Schuld, unsre Schuld, unsre große Schuld.
    Der allmächtige Gott erbarme sich unser.
    Er vergebe uns unsere Sünde
    und führe uns zum ewigen Leben.
Vergebung aller unsrer Sünde verleihe uns
der allmächtige, gnädige Gott.
    Amen.

INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

PSALMODIE

Antiphon
Du hast mich herausgerissen und zu Ehren gebracht. Dein Heil lässt Du mich schauen, Halleluja.

Psalm 4
Wenn ich rufe, gib mir Antwort, *
Du Gott, der Du mir Recht verschaffst.
In der Bedrängnis schufst Du mir Raum; *
sei mir gnädig, höre mein Gebet!
Ihr Mächtigen, wie lange wird meine Ehre geschändet, *
liebt ihr das Eitle und sinnt ihr auf Lüge?
Erkennt doch: Wunderbar handelt der HERR an mir, *
Der H
ERR hört, wenn ich zu Ihm rufe.
Eifert in euren Herzen aber sündigt nicht, *
redet auf eurem Lager aber sonst seid still!
Bringt rechte Opfer dar *
und vertraut auf den H
ERRN.
Viele sagen: „Wer läßt uns das Gute schaun? *
Ist von uns gewichen das Licht Deines Angesichts?”
H
ERR, Freude gibst Du mir mehr ins Herz *
als denen, die reich sind an Korn und Wein.
In Frieden leg ich mich hin und schlafe, *
denn Du allein, H
ERR, lässt mich sicher ruhn. +

Antiphon
Du hast mich herausgerissen und zu Ehren gebracht. Dein Heil lässt Du mich schauen, Halleluja.

Psalm 91
Wer im Schutz des Höchsten wohnt, *
ruht im Schatten des Allmächtigen,
der sagt zum H
ERRN: /
„Meine Zuflucht und meine Burg, *
mein Gott, dem ich vertraue!”
Er ist es, der dich rettet /
aus der Schlinge des Jägers, *
vor der Pest des Verderbens.
Mit Seinen Fittichen deckt er dich, /
unter Seinen Flügeln birgst du dich, *
dein Schirm und Schild ist Seine Treue.
Fürchte dich nicht vor dem Grauen der Nacht, *
vor dem Pfeil, der am Tage fliegt,
vor der Pest, die umgeht im Finstern, *
vor der Seuche, die wütet am Mittag.
Fallen auch tausend an deiner Seite, /
zehntausend zu deiner Rechten: *
dich wird es nicht treffen,
nur wirst du mit deinen Augen gewahr *
und siehst, wie den Frevlern vergolten wird.
Denn der H
ERR ist deine Zuflucht, *
beim Höchsten bist du geborgen.
Kein Unheil wird dir begegnen, *
keine Plage nahen deinem Haus.
Denn Seinen Engeln hat Er befohlen, *
dich zu behüten auf all deinen Wegen.
Sie tragen dich auf den Händen, *
daß nicht dein Fuß an einen Stein stößt.
Du wirst über Löwen und Ottern gehn, *
niedertreten junge Löwen und Drachen.
»Er hängt an Mir, so will Ich ihn retten, *
Ich schütze ihn, denn er kennt Meinen Namen.
Ruft er mich, geb Ich ihm Antwort, /
Ich bin bei ihm in der Bedrängnis, *
Ich reiß ihn heraus und bring ihn zu Ehren.
Ich sättige ihn mit langem Leben *
und lasse ihn schauen Mein Heil.« +

Antiphon
Du hast mich herausgerissen und zu Ehren gebracht. Dein Heil lässt Du mich schauen, Halleluja.

Psalm 134
Wohlan, lobt den H
ERRN, *
all ihr Knechte des H
ERRN,
die ihr steht des Nachts *
im Hause des H
ERRN.
Hebt eure Hände auf im Heiligtum *
und lobt den H
ERRN!
Der H
ERR segne dich von Zion aus, *
der Himmel und Erde gemacht hat. +

Antiphon
Du hast mich herausgerissen und zu Ehren gebracht. Dein Heil lässt Du mich schauen, Halleluja.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Du hast mich herausgerissen und zu Ehren gebracht. Dein Heil lässt Du mich schauen, Halleluja.

HYMNUS

Christus, Erlöser aller Welt,
des höchsten Vaters ewig Wort,
des unsichtbaren Lichtes Licht,
Du, unser Wächter Tag und Nacht. Halleluja.

Der Du Gestalt und Wesen gibst
und scheidest zwischen Nacht und Tag:
erquicke durch die Ruh der Nacht
den Leib, der müde ist vom Tag. Halleluja.

In Demut rufen wir Dich an:
Mach uns vom Widersacher frei,
daß er nicht Macht hab, zu verführn,
die Du erkauft mit Deinem Blut. Halleluja.

O guter König Jesus Christ,
Dir und dem Vater sei die Ehr
zusamt dem Tröster, Heilgen Geist,
jetzt und in alle Ewigkeit. Halleluja.

KURZLESUNG

Du bist ja doch unter uns, HERR,
und wir heißen nach Deinem Namen.
Verlass uns nicht, H
ERR, unser Gott!
    Gott sei ewig Dank.

RESPONSORIUM

Vater, in Deine Hände
befehle ich meinen Geist. *
Halleluja. Halleluja
    Vater, in Deine Hände
    befehle ich meinen Geist. *
    Halleluja. Halleluja
Du hast mich erlöst, H
ERR, Du treuer Gott.
    Halleluja. Halleluja
Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste.
    Vater, in Deine Hände
    befehle ich meinen Geist. *
    Halleluja. Halleluja

VERSIKEL

V Behüte uns, HERR, wie den Stern im Auge,
Leer Halleluja.
R Beschirme uns unter dem Schatten
Leer Deiner Flügel. Halleluja.

CANTICUM

Antiphon
Hilf uns, Herr, wenn wir wachen, und
behüte uns, wenn wir schlafen; auf dass
wir wachen mit Christus und in Frieden ruhen.

Nunc dimittis
Herr, nun läßt Du Deinen Diener, *
wie Du gesagt hast, in Frieden fahren.
    Denn meine Augen haben Dein Heil gesehen, *
    das du bereitet hast vor allen Völkern,
ein Licht, zu erleuchten die Heiden, *
und zum Preis deines Volkes Israel. +

Antiphon
Hilf uns, Herr, wenn wir wachen, und
behüte uns, wenn wir schlafen; auf dass
wir wachen mit Christus und in Frieden ruhen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Hilf uns, Herr, wenn wir wachen, und
behüte uns, wenn wir schlafen; auf dass
wir wachen mit Christus und in Frieden ruhen.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison
    Christe eleison. Kyrie eleison

Vater unser im Himmel, . . .

STILLES GEBET


KOLLEKTENGEBET

Herr, höre unsre Bitten und kehre ein bei uns in diesem Hause.Vertreibe alle List des bösen Feindes. Lass Deine heiligen Engel um uns sein und uns in Frieden bewahren. Unter Deinem Segen lass uns sicher wohnen. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott,
der Allmächtige und Barmherzige
Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Anregungen, Fehler
Startseite