Freitag - 20. Januar 2017
2. SONNTAG NACH EPIPHANIAS

Der Freudenmeister



 Laudes/Morgengebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 51 A IV


Gott, sei mir gnädig nach Deiner Güte, *
nach Deinem reichen Erbarmen
tilge meine Sünden!


    Wasche mich rein von meiner Schuld, *
    und reinige mich von meiner Sünde!


Denn ich erkenne meine Missetat, *
und meine Sünde ist mir immer vor Augen.


    An Dir allein hab ich gesündigt, *
    und getan, was vor Dir böse ist.


So behältst Du recht in Deinem Urteil, *
und stehst lauter da, wenn Du richtest.


    Siehe, zwar bin ich geboren in Schuld, *
    in Sünde, seit mich die Mutter empfing.


Doch Dir gefällt Wahrheit im Verborgenen, *
und im Geheimen tust Du mir Weisheit kund.


    Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein, *
    wasche mich, so werde ich weißer als Schnee!


Lass mich hören Freude und Wonne, *
die Glieder sich freun, die Du zerschlagen hast.


    Verbirg Dein Antlitz vor meinen Sünden *
    und tilge alle meine Schuld! +

[Antiphon
Lass uns Dein Heil erfahren, H
ERR,
und vergib uns unsre Sünden.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Lass uns Dein Heil erfahren, H
ERR,
und vergib uns unsre Sünden.

Tagespsalm

Antiphon

Noten
Noten

Psalm 20 II


Der HERR antworte dir am Tage der Not, *
dich schütze der Name des Gottes Jakobs.


    Er sende dir Hilfe vom Heiligtum, *
    und von Zion her stehe Er dir bei.


Er gedenke all deiner Gaben, *
Ihm möge dein Opfer gefallen.


    Er gebe dir, was dein Herz begehrt, *
    erfülle dir all deine Pläne.


Dann wollen wir jubeln ob Seiner Hilfe, /
im Namen unseres Gottes jauchzen. *
Der H
ERR erfülle all deine Bitten. +

Jetzt habe ich gewiss erkannt: *
Der H
ERR hilft Seinem Gesalbten.

    Er gibt ihm Antwort
    von Seinem heiligen Himmel *
    mit den rettenden Taten Seiner Rechten.


Diese trauen auf Wagen, jene auf Rosse, *
doch wir rufen den Namen unseres Gottes.


    Jene stürzen und fallen, *
    doch wir richten uns auf und stehen.


O HERR, hilf doch dem König, *
gib Antwort am Tag, da wir rufen! +

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der H
ERR hat Seinem Gesalbten
den Sieg geschenkt.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit
ist durch Jesus Christus geworden.


Morgenlesung
Joh 7, 1-13
Danach zog Jesus umher in Galiläa; denn Er wollte nicht in Judäa umherziehen, weil Ihm die Juden nach dem Leben trachteten. Es war aber nahe das Laubhüttenfest der Juden. Da sprachen Seine Brüder zu Ihm: Mach Dich auf von hier und geh nach Judäa, auf dass auch Deine Jünger die Werke sehen, die Du tust. Denn niemand tut etwas im Verborgenen und will doch öffentlich bekannt sein. Willst Du das, so offenbare Dich vor der Welt. Denn auch Seine Brüder glaubten nicht an Ihn. Da spricht Jesus zu ihnen: Meine Zeit ist noch nicht da, eure Zeit aber ist immer da. Die Welt kann euch nicht hassen. Mich aber hasst sie, denn Ich bezeuge von ihr, dass ihre Werke böse sind. Geht ihr hinauf zum Fest! Ich will nicht hinaufgehen zu diesem Fest, denn Meine Zeit ist noch nicht erfüllt. Das sagte Er und blieb in Galiläa. Als aber Seine Brüder hinaufgegangen waren zum Fest, da ging auch Er hinauf, nicht offen, sondern heimlich. Da suchten Ihn die Juden auf dem Fest und fragten: Wo ist Er? Und es war ein großes Gemurmel über Ihn im Volk. Einige sprachen: Er ist gut; andere aber sprachen: Nein, sondern Er verführt das Volk. Niemand aber redete offen über Ihn aus Furcht vor den Juden.

RESPONSORIUM

Milder Abglanz der ewigen Herrlichkeit:*
Christus, Sohn Gottes,
Du Spender des Lebens.
    Milder Abglanz der ewigen Herrlichkeit:*
    Christus, Sohn Gottes,
    Du Spender des Lebens.
Du Licht der Welt,
das jeden Menschen erleuchtet.
    Christus, Sohn Gottes,
    Du Spender des Lebens.
Ehre dem Vater, Ehre dem Sohn,
Ehre dem Heiligen Geiste.
    Milder Abglanz der ewigen Herrlichkeit:*
    Christus, Sohn Gottes,
    Du Spender des Lebens.

HYMNUS

Noten

Nun lass uns neu beginnen, Herr,
an diesem Tag, der vor uns liegt.
Gib uns den Mut, dass unverzagt
wir Dich bezeugen in der Welt.

Wenn wir als Toren vor der Welt
im Zeichen Deines Kreuzes stehn,
hilf uns erkennen, Jesus Christ,
dass wir Dir folgen auf dem Weg.

Schenk uns den Glauben, dass Du wirkst
in unsrer Schwachheit, unsrer Not,
gib, Vater, uns im Sohn den Geist
und neue Hoffnung auf Dein Reich. Amen.

CANTICUM

V Bei Dir ist die Quelle des Lebens.
R Und in Deinem Lichte sehen wir das Licht.

Antiphon

Noten

Noten

Benedictus VII


Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! *
Denn Er hat besucht und erlöst Sein Volk


    und hat uns erweckt eine Macht des Heiles *
    im Hause Seines Dieners David;


wie Er geredet hat von Ewigkeit her *
durch den Mund Seiner heiligen Propheten,


    uns zu erretten von unsern Feinden *
    und aus der Hand aller, die uns hassen;


Sich unsrer Väter zu erbarmen, /
zu gedenken Seines heiligen Bundes, *
des Eides, geschworen unserm Vater Abraham;


    uns zu geben,
    dass wir, erlöst aus der Hand der Feinde, *
    Ihm dienen ohne Furcht


in Heiligkeit und Gerechtigkeit *
vor Seinen Augen unser Leben lang. +

Und du, Kind, wirst genannt
„Prophet des Höchsten”, /
denn du wirst dem Herrn vorangehn, *
zu bereiten Seinen Weg,


    Seinem Volk zu bringen Erkenntnis des Heils *
    in der Vergebung ihrer Sünden;


durch das herzliche Erbarmen unseres Gottes *
besucht uns das aufgehende Licht aus der Höhe,


    denen zu leuchten, die sitzen in Finsternis
    und Schatten des Todes, *
    und unsre Füße zu richten
    auf den Weg des Friedens. +

Antiphon
Das aufgehende Licht aus der Höhe
leuchtet allen, die in Finsternis sitzen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Das aufgehende Licht aus der Höhe
leuchtet allen, die in Finsternis sitzen.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Herr Jesus Christus, Du hast gelitten für uns und uns ein Vorbild gelassen, dass wir Deinen Fußstapfen nachfolgen sollen. Du segnest, die mit Dir leiden. Wir rufen Dich an:
    Herr, erbarme Dich.


Wir bitten Dich: Stärke uns den Gehorsam. Mehre in uns die Kraft der Liebe. Heilige unsere Hoffnung. Wir rufen Dich an:
    Herr, erbarme Dich.


Lass uns in der Nachfolge Deiner Leiden Geduld lernen und die Weisheit der Heiligen erfahren. Hilf, dass wir Verfolgung und Widerstand nicht scheuen. Lass uns alles zum Besten dienen und die Krone des Lebens erlangen. Wir rufen Dich an:
    Herr, erbarme Dich.

WOCHENGEBET   oder

Herr, unser Gott. Deine Macht und Herrlichkeit ist in Deinem Sohn auf Erden erschienen. Wir bitten Dich: Öffne uns die Augen für die Zeichen, die Er getan hat. Wandle unseren Mangel in Fülle und unsere Klagen in einen Lobgesang. Durch Jesus Christus, unsern Herrn, der mit Dir und dem Heiligen Geist lebt und Leben schafft in Ewigkeit.
    Amen.

KOLLEKTENGEBET

Gott der Treue und allen Trostes. Zu Dir rufen wir aus dem Leiden, das uns bedrängt: Leiden an uns selbst, an anderen Menschen, an Verhältnissen, die nun einmal so sind, wie sie sind, Leiden an dunklen Widerfahrnissen. Wer weiß, wozu solches Leiden gut ist? Warum werden wir in solche Leiden geführt? Bewahre uns vor Bitterkeit und Trotz, vor Selbstgerechtigkeit und Verzweiflung. Christus, der für uns alle gelitten hat, weiß, wie ausgeliefert wir sind. In Ihm teilst Du unser Leid, Du Gott der Treue und allen Trostes.
    Amen.

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Sext
Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite