Dienstag - 31. Oktober 2017
GEDENKEN DER REFORMATION

Gnade und Glaube



 Laudes/Morgengebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Eröffnung

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 89 A VII


Deine Gnade, HERR, will ich ewig besingen, *
allen Geschlechtern Deine Treue verkünden.


    Denn ich habe gesagt:/
    „Für ewig ist Gnade erbaut, *
    wie der Himmel steht fest Deine Treue.”


Deine Wundermacht, HERR, preisen die Himmel, *
Deine Treue in der Gemeinde der Heiligen.


    Denn wer in den Wolken gleicht dem HERRN, *
    ähnelt dem H
ERRN unter den Gottessöhnen:

Gott gefürchtet im Rat der Heiligen, *
groß und erschreckend für alle rings um Ihn her!


    HERR, Gott der Heerscharen, wer ist wie Du? *
    Stark bist Du, H
ERR, und von Treue umgeben.

Du herrschst über das ungestüme Meer, *
erheben sich seine Wogen, Du besänftigst sie.


    Du hast Rahab durchbohrt und zertreten, *
    mit Deines Armes Kraft
    Deine Feinde zerstreut.


Dein ist der Himmel, Dein auch die Erde, *
die Welt und was sie füllt Du hast sie gegründet.


    Nord und Süd Du hast sie geschaffen, *
    Tabor und Hermon jauchzen
    bei Deinem Namen.


Dein Arm ist voll Kraft, *
stark Deine Hand, Deine Rechte erhoben,


    Gerechtigkeit und Recht
    sind Deines Thrones Stütze, *
    Gnade und Treue
    stehen vor Deinem Angesicht. (+)


Selig das Volk, das Dir jauchzen kann, *
H
ERR, sie leben im Licht Deines Angesichts.

    Sie freuen sich Deines Namens
    den ganzen Tag *
    und sind erhoben durch Deine Gerechtigkeit.


Denn Du bist der Glanz ihrer Stärke, *
durch Deine Gnade erhebst Du unser Haupt.


    Denn dem HERRN gehört ja unser Schild, *
    dem Heiligen Israels unser König. +

[Antiphon
Deine Gnade steht fest für ewig,
im Himmel gegründet ist Deine Treue.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Deine Gnade steht fest für ewig,
im Himmel gegründet ist Deine Treue.

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 46 V


Gott ist unsre Zuflucht und Stärke,*
als Hilfe in Nöten hoch bewährt.


    Darum fürchten wir uns nicht,
    ob auch die Erde schwankt *
    und Berge taumeln mitten ins Meer.


Mögen Seine Wasser tosen und brausen,*
mögen Berge erbeben vor Seinem Ungestüm.

Antiphon
Der H
ERR der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg.

Des Stromes Arme erfreuen die Gottesstadt, *
da die heilige Wohnung des Höchsten ist.


    Gott ist in ihrer Mitte: sie wankt nicht; *
    Gott hilft ihr schon früh am Morgen.


Völker toben, Königreiche wanken, *
Seine Stimme erschallt, da erbebt die Erde.

Antiphon
Der H
ERR der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg.

Kommt her, schaut die Taten des H
ERRN, *
der Entsetzen verbreitet auf Erden,


    der Kriegen Einhalt gebietet in aller Welt,/
    der Bogen zerbricht, Lanzen zersplittert *
    und Wagen verbrennt mit Feuer.


»Lasst ab und erkennt, dass Ich Gott bin, /
der Höchste unter den Völkern, *
und der Höchste auf Erden.«

Antiphon
Der H
ERR der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der H
ERR der Heerscharen ist mit uns,
der Gott Jakobs ist unsre Burg.

Festpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 119 F VII


Herr, lass auf mich kommen Deine Gnade, *
Deine Hilfe nach Deinem Spruch,


    dass ich antworten kann dem,
    der mich schmäht, *
    denn ich vertraue auf Dein Wort.


Entziehe nicht meinem Mund
das Wort der Wahrheit,*
denn ich hoffe auf Deine Weisungen.


    Ich will Deine Weisung bewahren allezeit, *
    für immer und ewig.


So werde ich wandeln in weitem Raum, *
denn ich frage nach Deinen Ordnungen.


    Von Deinen Zeugnissen
    will ich reden vor Königen *
    und werde niemals zuschanden.


Ich erquicke mich an Deinen Geboten, *
die ich liebgewann,


    und erhebe meine Hände zu Dir, *
    sinne über Deine Gesetze nach. +

Antiphon
Selig, die das Wort Gottes hören
und es im Herzen bewahren.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Selig, die das Wort Gottes hören
und es im Herzen bewahren.

LESUNGEN
RESPONSORIEN


Tagesspruch
Einen andern Grund kann niemand legen als den,
der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.


Alttestamentliche Lesung
5. Mose 6, 4-9
Höre, Israel, der H
ERR ist unser Gott, der HERR ist einer. Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft. Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst. Und du sollst sie binden zum Zeichen auf deine Hand, und sie sollen dir ein Merkzeichen zwischen deinen Augen sein, und du sollst sie schreiben auf die Pfosten deines Hauses und an die Tore.

Responsorium
HERR, weise mir Deinen Weg, *
lass mich wandeln in Deiner Treue.
    H
ERR, weise mir Deinen Weg, *
    lass mich wandeln in Deiner Treue.
Richte mein Herz auf das eine,
Deinen Namen zu fürchten.
    lass mich wandeln in Deiner Treue.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste
    H
ERR, weise mir Deinen Weg, *
    lass mich wandeln in Deiner Treue.


Epistel
Röm 3, 21-28
Nun
{aber} ist ohne Zutun des Gesetzes die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, offenbart, bezeugt durch das Gesetz und die Propheten. Ich rede aber von der Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben. Denn es ist hier kein Unterschied: Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollen, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Den hat Gott für den Glauben hingestellt zur Sühne in Seinem Blut zum Erweis Seiner Gerechtigkeit, indem Er die Sünden vergibt, die früher begangen wurden in der Zeit der Geduld Gottes, um nun, in dieser Zeit, Seine Gerechtigkeit zu erweisen, auf dass Er allein gerecht sei und gerecht mache den, der da ist aus dem Glauben an Jesus. Wo bleibt nun das Rühmen? Es ist ausgeschlossen. Durch welches Gesetz? Durch das Gesetz der Werke? Nein, sondern durch das Gesetz des Glaubens. So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben.

Responsorium
Du zeigst mir, HERR, den Weg zum Leben *
vor Deinem Angesicht ist Freude in Fülle.
    Du zeigst mir, H
ERR, den Weg zum Leben *
    vor Deinem Angesicht ist Freude in Fülle.
Mein Herr bist Du,
mein ganzes Glück bist Du allein.
    vor Deinem Angesicht ist Freude in Fülle.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste
    Du zeigst mir, H
ERR, den Weg zum Leben *
    vor Deinem Angesicht ist Freude in Fülle.


Evangelium
Mt 5, 2-10 (11.12)
Jesus
{Und Er} tat Seinen Mund auf, lehrte sie und sprach: Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden. Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden. Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen. Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen. Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.
[Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und allerlei Böses gegen euch reden und dabei lügen. 12 Seid fröhlich und jubelt; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.]


Responsorium
Fest wie der Himmel steht Dein Wort, *
Dein Wort, o H
ERR, bleibt ewig.
    Fest wie der Himmel steht Dein Wort, *
    Dein Wort, o H
ERR, bleibt ewig.
Deine Treue währt durch alle Geschlechter.
    Dein Wort, o H
ERR, bleibt ewig.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste.
    Fest wie der Himmel steht Dein Wort, *
    Dein Wort, o H
ERR, bleibt ewig.

HYMNUS

Noten

In Freude sagen wir Dir Dank,
Herr Jesus Christus, Gottes Sohn,
Du Grund des Glaubens und sein Ziel,
Du, Deiner Kirche Hirt und Haupt.

Zu allen Zeiten sammelst Du
ein Volk Dir als Dein Eigentum,
das priesterlich Dein Heil bezeugt
und königlich dem Frieden dient.

Von Deiner Wohltat lebt die Welt,
in Deinem Wort sprichst Du uns frei.
Aus dunkler Angst weist uns den Tag
Dein helles Evangelium.

Du öffnest uns den Sinn der Schrift,
wo Menschensinn ihn hat verdeckt;
schenkst uns Gerechtigkeit in Dir,
da Gnade Glauben finden will.

Erneuernd ist Dein Geist am Werk
bei denen, die dem Ruf gefolgt.
Wer Dir sich anvertraut, empfängt
zum Hoffen und Bekennen Mut.

Die Ehre gelte Gott allein
und Dir, dem Sohn, das Lob zugleich,
vereint im Geist, der uns erfüllt
mit Dank und Liebe ohne Maß. Amen.

CANTICUM

V Singet dem HERRN ein neues Lied,
R die Gemeinde der Heiligen soll Ihn loben.

Antiphon

Noten

Noten

Benedictus VII


Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! *
Denn Er hat besucht und erlöst Sein Volk


    und hat uns erweckt eine Macht des Heiles *
    im Hause Seines Dieners David;


wie Er geredet hat von Ewigkeit her *
durch den Mund Seiner heiligen Propheten,


    uns zu erretten von unsern Feinden *
    und aus der Hand aller, die uns hassen;


Sich unsrer Väter zu erbarmen, /
zu gedenken Seines heiligen Bundes, *
des Eides, geschworen unserm Vater Abraham;


    uns zu geben,
    dass wir, erlöst aus der Hand der Feinde, *
    Ihm dienen ohne Furcht


in Heiligkeit und Gerechtigkeit *
vor Seinen Augen unser Leben lang. +

Und du, Kind, wirst genannt
„Prophet des Höchsten”, /
denn du wirst dem Herrn vorangehn, *
zu bereiten Seinen Weg,


    Seinem Volk zu bringen Erkenntnis des Heils *
    in der Vergebung ihrer Sünden;


durch das herzliche Erbarmen unseres Gottes *
besucht uns das aufgehende Licht aus der Höhe,


    denen zu leuchten, die sitzen in Finsternis
    und Schatten des Todes, *
    und unsre Füße zu richten
    auf den Weg des Friedens. +

Antiphon
Einen andern Grund kann niemand legen,
als den, der gelegt ist: Jesus Christus!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Einen andern Grund kann niemand legen,
als den, der gelegt ist: Jesus Christus!

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Gott, Du machst unserem Glauben das Geschenk Deiner Gerechtigkeit. Wir bitten Dich für alle Menschen, denen ihre Anerkennung vorenthalten wird, die daran zweifeln, dass sie etwas wert sind, lass sie in Deiner Liebe zur Erfahrung der eigenen Würde finden, dass sie künftig mit neuem Lebensmut die Aufgaben ihres Lebens bewältigen können. Auf Dich hoffen wir und rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Gott, Du gewährst uns in Deiner Gnade, wozu all unsere menschliche Kraft nicht ausreicht. Du machst uns frei von Überforderung und Leistungszwang. Wir bitten für alle, die vom Gefühl gelähmt werden, es sei doch alles vergeblich. Wir bitten auch für jene, die vom Wahn der Machbarkeit gefangen sind und in deren Plänen für Dein Wirken kein Platz mehr ist. Auf Dich hoffen wir und rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Gott, in Deinem Wort finden wir Halt und Maßstab für unser Leben, für unser Handeln und Erleiden. Wir bitten für alle Menschen, die sich überwältig fühlen vom vielen Gerede, die in der Fülle von Nichtigkeiten auf das eine Wort warten, das Orientierung bietet. Auf Dich hoffen wir und rufen Dich an:
    Kyrie eleison.


Gott, in Deinem Sohn Jesus Christus bist Du uns nahe in Freude und in Leid. In Seinem Leben, Seiner Verkündigung und Seiner Hingabe hast Du uns Dein Heil eröffnet. Wir bitten für uns und für alle, die durch die dunklen Erfahrungen ihres Lebens entmutig und in ihrem Glauben angefochten sind. Gib Gewissheit, dass Deine Treue größer ist als unsere Angst und Bedrängnis. Auf Dich hoffen wir und rufen Dich an:
    Kyrie eleison.

TAGESGEBET   oder

Wir danken Dir, heiliger Gott, dass Du durch Dein Wort und Deinen Geist den Glauben lebendig erhältst und Deine Kirche erneuerst. Erfülle Deine Gemeinde mit Deinen Gaben. Gib ihr in Bedrängnis Frieden, in Verzagtheit Kraft, im Zweifel Gewissheit und in der Erinnerung Mut zum Aufbruch durch Jesus Christus, Deinen Sohn, unsern Herrn.
    Amen.

KOLLEKTENGEBET

Es ist Dein Erbarmen, Gott, dass das Evangelium nicht verstummt ist, trotz allen menschlichen Versagens in der Geschichte. Darum bitten wir auch für heute: Wecke unter uns ein Suchen nach deiner Wahrheit, dass das lebendige Wort Deiner Gnade Menschen zum Glauben führt und wir Dich vor aller Welt bekennen als den einen und wahren Gott durch Christus, unsern Bruder und Herrn.
    Amen.

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Sext
Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite