Samstag - 31. März 2018
KARSAMSTAG

Begraben



 Sext/Mittagsgebet


PSALMGEBET

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 130 IV


Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu Dir: *
H
ERR, höre meine Stimme!

    Lass Deine Ohren achten *
    auf mein lautes Flehn!


Rechnest Du, HERR, die Sünden an, - *
Herr, wer wird bestehn?


    Doch bei Dir ist Vergebung, *
    dass man Dich fürchte.


Ich hoffe auf den HERRN, /
es hofft meine Seele, *
ich warte auf Sein Wort. +

Meine Seele wartet auf den Herrn *
mehr als die Wächter auf den Morgen;


    mehr als die Wächter auf den Morgen *
    soll Israel hoffen auf den H
ERRN!

Denn bei dem HERRN ist Gnade *
und viel Erlösung bei Ihm.


    Ja, Er wird Israel erlösen *
    von allen seinen Sünden. +

Antiphon
Aus den Pforten der Hölle
rette, o H
ERR, meine Seele!

VITA

Akazius
Akakios lebte Anfang des 3. Jahrhunderts. Er trug den Beinamen Agathangelos (guter Engel) und war wahrscheinlich Bischof von Antiochia in Pisidien. Unter Kaiser Decius wurde er 251 gefangengenommen und vor den Konsul Marcianus gebracht. Marcianus befragte Akazius und dieser redete zu ihm über die göttliche Ordnung und auch über die Cherubim und Seraphim. Daraufhin verurteilte Marcianus ihn zum Tode, ließ ihn foltern und ins Gefängnis werfen. Marcianus berichtete dem Kaiser über seine Untersuchung. Dieser Bericht ist erhalten geblieben. Decius befahl dann wohl aufgrund der Prozessakten, Akazius freizulassen. Akazius übte sein Amt weiter aus und starb friedlich um 260.

KURZLESUNG

Tagesspruch
Also hat Gott die Welt geliebt, dass
Er Seinen eingeborenen Sohn gab, damit
alle, die an Ihn glauben, nicht verloren
werden, sondern das ewige Leben haben.


Lesung
Klgl 3, 51-62
Mein Auge macht mir Schmerzen wegen all der Töchter meiner Stadt. Meine Feinde haben mich ohne Grund gejagt wie einen Vogel. Sie haben mein Leben in der Grube zunichtegemacht und Steine auf mich geworfen. Wasser hat mein Haupt überschwemmt; da sprach ich: Nun bin ich verloren. Ich rief aber Deinen Namen an, H
ERR, unten aus der Grube, und Du erhörtest meine Stimme: »Verbirg Deine Ohren nicht vor meinem Seufzen und Schreien!« Du nahtest Dich zu mir, als ich dich anrief, und sprachst: Fürchte dich nicht! Du führst, Herr, meine Sache und erlöst mein Leben. Du siehst, HERR, wie mir Unrecht geschieht; hilf mir zu meinem Recht! Du siehst, wie sie Rache üben wollen, und kennst alle ihre Gedanken gegen mich. HERR, Du hörst ihr Schmähen und alle ihre Anschläge gegen mich, die Reden meiner Widersacher und ihr Geschwätz über mich den ganzen Tag.

RESPONSORIUM

Noten


KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

ANBETUNG - ANGELUS

Wir loben Deine göttliche Macht und Herrlichkeit: den Vater, der alle Dinge schafft von Ewigkeit zu Ewigkeit; den Sohn, unseren Heiland und Erlöser; den Heiligen Geist, unseren Helfer und Tröster. Wir loben Dich, dass Du den Erdkreis richtest mit Gerechtigkeit; wir loben Dich, dass Du auf uns wartest mit Deiner Ewigkeit; wir loben Dich: Du wirst vollenden, was Du angefangen hast. Wir beten Dich an:
    Heilig, Heilig, Heilig, ist Gott der Herr,
    der Allmächtige, der da ist und der da war
    und der da kommt.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing von dem Heiligen Geiste.
STILLE
Siehe, ich bin des Herrn Magd;
mir geschehe, wie du gesagt hast.
STILLE
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen Seine Herrlichkeit.
STILLE
Deine Gnade, Herr, gieße uns in Herz und Sinn. Wir hören, was der Engel verkündigt und glauben: Christus, Dein Sohn, ist Mensch geworden. Führe uns durch Sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. Dir sei Ehre in Ewigkeit.
    Amen.

MITTAGSKOLLEKTE

Gott, Du Licht ewiger Liebe. Entzünde unsere Herzen in dieser vergehenden Welt, dass wir Dich über alles lieben und allezeit unseren Schwestern und Brüdern in Liebe zugewandt bleiben auf dem Weg hin in Dein ewiges Reich. Dies erbitten wir durch Christus, unsern Bruder und Herrn.
    Amen

SEGEN

Der Herr unser Gott sei uns freundlich
    und fördere das Werk unserer Hände

Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite