Freitag - 8. September 2017
GEBURT MARIENS

Magd des Herrn - Mutter Jesu



 Sext/Mittagsgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

HYMNUS

Noten

Aus des Vaters Herz geboren,
ehe Welt und Zeit begann,
Christus, A und O der Schöpfung,
Ziel und Ursprung aller Welt,
allen Seins, das je gewesen,
das jetzt ist und kommen wird
immer und in Ewigkeit!

Die Gestalt des schwachen Fleisches
und des Leibes Totenkleid
zogst Du an, dass wir nicht sterben
an dem ersten Todeskeim
und im Abgrund des Gesetzes
ohne Rettung untergehn
immer und in Ewigkeit!

Seht, nun strahlt ein neuer Morgen:
Christus, unser Heil, erscheint
den die Kraft des Geistes zeugte,
den die reine Magd gebiert.
Und im Kinde offenbart sich
der Erlöser aller Welt
immer und in Ewigkeit!

Den der Seher dunkle Rede
uns als Retter angesagt,
den in langer Zeit des Harrens
der Propheten Glaube sah:
Er ist da, den sie verheißen!
Grüßt Ihn jubelnd mit Gesang
immer und in Ewigkeit!

Gott dem Vater sei die Ehre,
der uns Seinen Sohn gesandt,
Ehre Christus, unserm Retter,
den die Jungfrau uns gebar.
Ehre auch dem Heil'gen Geiste,
Ruhm und Preis und Lobgesang immer und in Ewigkeit! Amen.

PSALMGEBET

Festpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 45 III


Mein Herz wallt auf zu großem Wort, /
ja, ich widme meine Gedichte dem König. *
Meine Zunge
ist wie der Griffel des flinken Schreibers.


    Du bist der Schönste unter den Menschen, /
    Anmut ist dir auf die Lippen gegossen: *
    Darum hat dich auch Gott
    gesegnet für immer.


Gürte, du Held, dein Schwert an die Hüfte, *
Hoheit und Pracht sind Schmuck deiner Lenden.


    Zieh aus für die Sache der Wahrheit /
    und verhilf den Gebeugten zu ihrem Recht, *
    furchtgebietende Tat lehre dich deine Rechte.


Deine scharfen Pfeile erschrecken die Völker, *
mutlos werden die Feinde des Königs.


    Dein Thron, Göttlicher,
    steht für immer und ewig, *
    das Zepter des Rechts
    ist der Stab deiner Herrschaft.


Du liebst Gerechtigkeit, hasst den Frevel,/
darum hat dich der H
ERR, dein Gott, gesalbt *
mit Freudenöl wie keinen deiner Gefährten.


    Eine Königstochter tritt dir entgegen *
    als Gemahlin zu deiner Rechten in Ophirgold.


An deiner Väter Statt stehn einst deine Söhne, *
du machst sie zu Fürsten im ganzen Land.


    Deinen Namen
    lob ich durch alle Geschlechter, *
    darum werden die Völker dich ewig preisen. +

Antiphon
Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott
Seinen Sohn, geboren von einer Frau,
allen Menschen zum Heil.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott
Seinen Sohn, geboren von einer Frau,
allen Menschen zum Heil.

VITA

Das Fest der Geburt Mariens gehört zu den vier alten Marienfesten, die seit mehr als 1200 Jahren in der Kirche gefeiert werden. Die drei auch in evangelischen Kirchen begangenen Feste werden in den meisten Konfessionen als Herrenfeste mit der liturgischen Farbe weiß gefeiert. Das Fest Mariä Geburt wird in den evangelischen Kirchen nicht begangen, sollte aber von der Bedeutung Marias für das irdische Leben Jesu her gesehen ebenso begangen werden wie das Fest der Geburt Johannes des Täufers. In den orthodoxen und orientalischen Kirchen hat der Tag Mariä Geburt eine besondere Bedeutung: Am 1. September, dem Vorfest der Geburt der Gottesmutter beginnt das orthodoxe Kirchenjahr. Und es endet am 31. August mit dem Nachfest der Entschlafung der Gottesmutter. Das orthodoxe Kirchenjahr ist also auf das „personifizierte Urbild der Kirche” (Ambrosius) bezogen. In den westlichen Kirchen wird das Kirchenjahr als Herrenjahr begangen und so sind hier auch die Marientage vorrangig auf Christus bezogen.

KURZLESUNG

Tagesspruch
Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott
Seinen Sohn, geboren von einer Frau
und unter das Gesetz getan.


Lesung
Lk 11, 27-28
Und es begab sich, als Jesus
{Er} solches redete, da erhob eine Frau aus dem Volk ihre Stimme und sprach zu Ihm: Selig ist der Leib, der Dich getragen hat, und die Brüste, an denen Du gesogen hast. Er aber sprach: Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.

RESPONSORIUM

Jauchzet, ihr Himmel, frohlocke, du Erde, *
ihr Berge, freut euch und jubelt!
    Jauchzet, ihr Himmel, frohlocke, du Erde, *
    ihr Berge, freut euch und jubelt!
Der H
ERR erbarmt Sich Seiner Armen,
Er tröstet Sein Volk.
    ihr Berge, freut euch und jubelt!
Ehre dem Vater, Ehre dem Sohn,
Ehre dem Heiligen Geiste.
    Jauchzet, ihr Himmel, frohlocke, du Erde, *
    ihr Berge, freut euch und jubelt!

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

ANBETUNG - ANGELUS

Gelobt seist Du, Gott, Vater der Barmherzigkeit. Du hast Deine Verheißungen erfüllt und hast Deine Güte offenbart. Du lässt die Welt nicht versinken in der Finsternis des Irrtums und überlässt uns nicht dem Verderben der Sünde. Darum nimmt Deine Liebe irdische Gestalt an in Christus, Deinem Sohn, geboren von der Jungfrau Maria. Du, ewiger Gott, willst uns nicht ferne und fremd sein. Du wirst Mensch, damit wir göttlich würden. Das Licht Deines Kommens, das aufgestrahlt ist in der Mitte der Nacht, erleuchte unsere Seelen und erfülle uns mit Freude. Präge das Bild Deines Sohnes in unsere Herzen und Sinne. Kehre ein bei uns mit allen Deinen Wundern. Wandle uns durch die Macht Deiner Liebe. Wir beten Dich an:
    Heilig, Heilig, Heilig, ist Gott der Herr,
    der Allmächtige, der da ist und der da war
    und der da kommt.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing von dem Heiligen Geiste.
STILLE
Siehe, ich bin des Herrn Magd;
mir geschehe, wie du gesagt hast.
STILLE
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen Seine Herrlichkeit.
STILLE
Deine Gnade, Herr, gieße uns in Herz und Sinn. Wir hören, was der Engel verkündigt und glauben: Christus, Dein Sohn, ist Mensch geworden. Führe uns durch Sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. Dir sei Ehre in Ewigkeit.
    Amen.

MITTAGSKOLLEKTE

Erlöse uns, Gott, von allem Bösen - sei es vergangen, gegenwärtig oder zukünftig - und gib Frieden in unseren Tagen. Komm uns zu Hilfe mit Deinem Erbarmen und bewahre uns vor Verwirrung und Sünde, damit wir voll Zuversicht das Kommen Deines Reiches erwarten und mit Maria, der Mutter Deines Sohnes, den Aposteln und Märtyrern und allen Vollendeten Dich loben durch Christus, unsern Bruder und Herrn.
    Amen.

SEGEN

Der Herr unser Gott sei uns freundlich
    und fördere das Werk unserer Hände

Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite