Mittwoch - 22. November 2017
BUẞ- UND BETTAG

Ruf zur Umkehr



 Sext/Mittagsgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

HYMNUS

Noten

O sel'ger Urgrund allen Seins,
Heiland der Welt, Herr Jesus Christ,
Du Abglanz von des Vaters Licht,
Du wahrer Gott vom wahren Gott.

Wie hat die Liebe Dich gedrängt,
dass Du für uns den Tod erwählt!
Du gibst das Leben uns zurück,
das Adams Sünde uns geraubt.

Herr, Dir sei Preis und Herrlichkeit,
aus dessen Herz das Leben strömt,
Preis auch dem Vater und dem Geist
durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

1. Bußpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 130 IV


Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu Dir: *
H
ERR, höre meine Stimme!

    Lass Deine Ohren achten *
    auf mein lautes Flehn!


Rechnest Du, HERR, die Sünden an, - *
H
ERR, wer wird bestehn?

    Doch bei Dir ist Vergebung, *
    dass man Dich fürchte. (+)

Ich hoffe auf den H
ERRN, /
es hofft meine Seele, *
ich warte auf Sein Wort.


    Meine Seele wartet auf den HERRN, *
    mehr als die Wächter auf den Morgen.


Mehr als die Wächter auf den Morgen *
soll Israel hoffen auf den H
ERRN!

    Denn bei dem HERRN ist Gnade *
    und viel Erlösung bei Ihm.


Ja, Er wird Israel erlösen *
von allen seinen Sünden. +

[Antiphon
Komm, o H
ERR, und säume nicht
Befreie Dein Volk von seiner Schuld.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Komm, o H
ERR, und säume nicht
Befreie Dein Volk von seiner Schuld.

2. Bußpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 38 IV


HERR, strafe mich nicht in Deinem Zorn, *
nie züchtige mich in Deinem Grimm;


    denn Deine Pfeile drangen auf mich ein, *
    und Deine Hand lag schwer auf mir.


Nichts ist an meinem Leib gesund,
weil Du mir grollst, *
nichts an meinen Gliedern heil, weil ich gesündigt.


    Denn meine Sünden
    wachsen mir über den Kopf; *
    wie eine schwere Last
    werden sie mir zu schwer. (+)

H
ERR, vor Dir liegt all mein Verlangen, *
mein Seufzen ist Dir nicht verborgen.


    Darum hoffe ich auf Dich, HERR, *
    Du wirst antworten, Herr, mein Gott.


Denn ich denke:
Sie sollen sich über mich nicht freuen; *
wenn ich strauchle, über mich nicht groß tun.


    Ich bin ja auf meinen Sturz gefaßt, *
    mein Schmerz steht mir immer vor Augen.


Ja, so bekenne ich meine Schuld, *
sorge mich ob meiner Sünde.


    O HERR, nun verlaß mich nicht, *
    mein Gott, sei mir nicht fern!


Eile mir zu Hilfe, *
H
ERR, Du mein Heil. +

Antiphon
Ich hoffe auf Dich. Antworte mir,
H
ERR mein Gott!

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Ich hoffe auf Dich. Antworte mir,
H
ERR mein Gott!

3. Bußpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 32 IV


Selig, dessen Frevel vergeben, *
dessen Sünde bedeckt ist!


    Selig der Mensch,
    dem der H
ERR die Schuld nicht zur Last legt,*
    in dessen Herz kein Trug ist.


Denn als ich's verschwieg, verfiel mein Gebein, *
ich musste stöhnen den ganzen Tag.


    Denn Tag und Nacht
    lag schwer auf mir Deine Hand, *
    meine Kraft verdorrte
    wie in der Glut des Sommers.


Da bekannte ich Dir meine Sünde *
und verhehlte nicht meine Schuld.


    Ich habe gesagt: /
    „Bekennen will ich dem H
ERRN
    meine Missetat!” *
    Und Du - Du nahmst die Schuld
    meiner Sünde hinweg. (+)

Darum bete jeder Fromme zu Dir, *
solange Du Dich finden lässt:


    Strömen große Wasserfluten heran, *
    ihn werden sie nicht erreichen.


Du bist mein Schutz, /
Du bewahrst mich vor Not, *
Du umgibst mich mit Jubel der Rettung.


    »Ich will dich unterweisen, /
    dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; *
    Ich will dir raten - mein Auge ruht auf dir.«


Seid nicht wie Ross und Maultier -
ohne Verstand, *
nur mit Zaum und Zügel
in ihrer Kraft zu zähmen.


    Viele Schmerzen leidet der Frevler, *
    doch wer dem H
ERRN vertraut,
    den umgibt Er mit Gnade.


Freut euch des HERRN, jauchzt, ihr Gerechten, *
und seid fröhlich alle, ihr redlichen Herzens. +

Antiphon
Heile Du mich, H
ERR, so werde ich
heil, hilf Du mir, so ist mir geholfen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Heile Du mich, H
ERR, so werde ich
heil, hilf Du mir, so ist mir geholfen.

VITA

Buß- und Bettag
Buß- und Bettage sind uns bereits aus mehreren Erzählungen im Alten Testament bekannt. In den christlichen Kirchen gab es zum einen die kirchlichen fetstehenden Tage (etwa die Quatembertage) und zum anderen staatlich angeordnete Buß- und Bettage aus besonderem Anlass. So hielt die evangelische Kirche ihren ersten Buß- und Bettag 1532 auf Anordnung des Kaisers wegen der drohenden Ivasion muslimischer Truppen. Vor einhundertunffünfzig Jahren gab es in den deutschen Ländern unterschiedliche Buß- und Bettage an vierundzwanzig Terminen. Erst 1934 wurde ein einheitliches Datum gesetzlich festgelegt und zwar auf den Mittwoch zwischen dem 16. und dem 22. November. Der heute übliche Buß- und Bettag ist ein deutscher evangelischer Feiertag. In anderen Ländern - etwa in der Schweiz - werden überkonfessionelle Bettage gefeiert.

KURZLESUNG

Wochenspruch
Wir müssen alle offenbar werden
vor dem Richterstuhl Christi.


Lesung
Offb 21,3-5
{Und} ich hörte eine große Stimme von dem Thron her, die sprach: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und Er wird bei ihnen wohnen, und sie werden Seine Völker sein, und Er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, Ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!

RESPONSORIUM

Wir haben gegen Dich gesündigt, *
Herr, sei uns gnädig, erbarme Dich unser.
    Wir haben gegen Dich gesündigt, *
    Herr, sei uns gnädig, erbarme Dich unser.
Erhöre, Christus, unser Rufen und Flehen.
    Herr, sei uns gnädig, erbarme Dich unser.
Ehre dem Vater, Ehre dem Sohne,
Ehre dem Heiligen Geiste.
    Wir haben gegen Dich gesündigt, *
    Herr, sei uns gnädig, erbarme Dich unser.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

ANBETUNG - ANGELUS

Wir loben Dich, Herr, und beten Dich an: Du bist die Liebe und trägst uns alle mit Deinem Erbarmen. Du hast uns berufen, Boten Deiner Liebe zu sein. Wir danken Dir für die Menschen, die Du uns zu Nächsten machst. Wir danken Dir für die Menschen, die Du uns anvertraut hast. Erhalte uns in ihrer Gemeinschaft, mache uns treu in unserem Dienst, lasse uns wach bleiben in der Liebe; hilf uns, dass wir die Leiden unserer Schwestern und Brüder erkennen; behüte uns vor der Kälte und Trägheit des Herzens, die Dein Erbarmen verleugnen. Du hast nicht Lust am Tode des Sünders. Du gibst Leben und rettest, was sterben will; mache uns zu Zeugen Deiner Barmherzigkeit. Wir beten Dich an:
    Heilig, Heilig, Heilig, ist Gott der Herr,
    der Allmächtige, der da ist und der da war
    und der da kommt.

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing von dem Heiligen Geiste.
STILLE
Siehe, ich bin des Herrn Magd;
mir geschehe, wie du gesagt hast.
STILLE
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns,
und wir sahen Seine Herrlichkeit.
STILLE
Deine Gnade, Herr, gieße uns in Herz und Sinn. Wir hören, was der Engel verkündigt und glauben: Christus, Dein Sohn, ist Mensch geworden. Führe uns durch Sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. Dir sei Ehre in Ewigkeit.
    Amen.

MITTAGSKOLLEKTE

Christus, Du hast selig gepriesen, die am Elend dieser Welt leiden und hast Gottes Nähe denen verheißen, die anderen barmherzig und friedfertig begegnen. Ermutige uns, in Deinem Namen einzutreten für alle, die ausgenutzt, bedrückt oder verachtet werden und leite uns in Deinem Frieden, der Du lebst und wirkst mit dem Vater und dem Heiligen Geist von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen

SEGEN

Der Herr unser Gott sei uns freundlich
    und fördere das Werk unserer Hände

Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite