Sonntag - 18. Dezember 2016
4. SONNTAG IM ADVENT
HOHER ADVENT

Die nahende Freude



 Sext/Mittagsgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen. Halleluja.

HYMNUS

Noten

Du Heiland aller Völker, komm,
und zeig Dich als der Jungfrau Sohn,
dass Staunen fasse alle Welt
ob solchem Wunder der Geburt.

Der Sonne gleich tritt nun hervor
aus dem Gemach der reinen Braut
und eile strahlend Deine Bahn als Held,
der Gott und Mensch zugleich!

Von Deinem Vater gehst du aus,
gehst siegreich wieder zu Ihm ein;
bis in die Hölle dringst Du vor
und kehrst zu Gottes Thron zurück.

Schon leuchtet Deine Krippe auf,
es haucht die Nacht ein neues Licht,
das keine Nacht mehr trüben kann,
das stets im Glauben uns erhellt.

Ruhm, Ehre, Macht und Herrlichkeit
sei Gott dem Vater und dem Sohn,
dem Geiste, der uns Beistand ist,
durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 150 VII


Lobt Gott in Seinem Heiligtum, *
lobt Ihn in der Feste Seiner Macht!


    Lobt Ihn für Seine mächtigen Taten, *
    lobt Ihn in Seiner großen Herrlichkeit!


Lobt Ihn mit dem Schall der Posaunen, *
lobt Ihn mit Psalter und Harfen!


    Lobt Ihn mit Pauken und Reigen, *
    lobt Ihn mit Saiten und Pfeifen!


Lobt Ihn mit klingenden Zimbeln, *
lobt Ihn mit klirrenden Zimbeln!+

[Antiphon
Alles, was Odem hat, lobe den H
ERRN

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Alles, was Odem hat, lobe den H
ERRN

Wochenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 19 A VII


Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, *
Seiner Hände Werk kündet das Firmament.


    Ein Tag sagt es dem andern, *
    eine Nacht tut's kund der andern,


ohne Sprache und ohne Worte, *
unhörbar ist ihre Stimme.


    Ihre Botschaft geht aus in alle Welt, /
    ihre Worte zu den Enden der Erde. *
    Bei ihnen hat Er der Sonne ein Zelt gemacht.


Sie kommt wie ein Bräutigam
aus seinem Gemach *
und freut sich wie ein Held, ihre Bahn zu laufen.


    An einem Ende des Himmels geht sie auf, /
    läuft herum bis ans andere Ende: *
    nichts bleibt verborgen vor ihrer Glut. +

Antiphon
Freuet euch in dem Herrn allewege,
und abermals sage ich: Freuet euch!
Der Herr ist nahe.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Freuet euch in dem Herrn allewege,
und abermals sage ich: Freuet euch!
Der Herr ist nahe.

VITA

Wunibald und Willibald
Wunibald wurde 701 in Wessex geboren. Seine Eltern Richard und Wunna werden ebenso wie seine Schwester Walburga, sein Bruder Willibald und sein Onkel Bonifatius in der katholischen Kirche als Heilige verehrt. Er unternahm 720 mit Vater und Bruder eine Pilgerreise nach Rom und in das Heilige Land. Nach der Rückkehr nach Italien trat er mit Willibald in das Benediktinerkloster Montecassino ein. 738 rief ihn Bonifatius zu sich, weihte ihn zum Priester und sandte ihn nach Thüringen und Bayern. Dort wirkte er von 739 bis 747, danach ging er nach Mainz. 751 gründete Wunibald im Bistum Eichstätt das Heidenheimer Benediktinerkloster und leitete das Männerkloster, während seine Schwester Walburga das Frauenkloster leitete. Wunibald starb am 18. Dezember 761 in Heidenheim.

Sein Bruder Willibald wurde 700 geboren. 739 wurde er von Papst Gregor III. zu Bonifatius gesandt. Bonifatius wies ihn nach Eichstätt und weihte ihn dort 741 zum Bischof. Willibald erbaute den ersten Dom von Eichstätt und gründete eine Klosterschule Er wirkte besonders unter dem bayrischen Adel und wird deshalb auch „Bischof der Edlen” genannt. Willibald starb am 7. Juli 787 (oder 788) in Eichstätt.

KURZLESUNG

Wochenspruch
Freuet euch in dem Herrn allewege,
und abermals sage ich: Freuet euch!
Der Herr ist nahe.


Lesung
1. Petr 1,3-5
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach Seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das aufbewahrt wird im Himmel für euch, die ihr aus Gottes Macht durch den Glauben bewahrt werdet zur Seligkeit, die bereit ist, dass sie offenbar werde zu der letzten Zeit.

RESPONSORIUM

Hosianna dem Sohne Davids: *
Hosianna in der Höhe!
    Hosianna dem Sohne Davids: *
    Hosianna in der Höhe!
Gelobt sei, der da kommt
im Namen des Herren.
    Hosianna in der Höhe!
Ehre dem Vater, Ehre dem Sohn,
Ehre dem Heiligen Geiste.
    Hosianna dem Sohne Davids: *
    Hosianna in der Höhe!

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

FRIEDENSBITTEN

Führe uns vom Tod zum Leben
    vom Irrtum zur Wahrheit
Führe uns vom Zweifel zur Hoffnung
    von der Angst zum Vertrauen
Führe uns vom Hass zur Liebe
    vom Krieg zum Frieden
Lass Frieden erfüllen unser Herz
    unsre Welt und das All.

MITTAGSKOLLEKTE

Gott, Du siehst die Herzen der Menschen und lenkst den Lauf der Welt. Wehre allem bösen Rat und gib uns den Geist der Wahrheit und des Friedens, damit wir erkennen, was Dir gefällt und mit allen Kräften danach streben, was zur Gerechtigkeit führt durch Jesus Christus, Deinen Sohn, unsern Bruder und Herrn.
    Amen.

SEGEN

Gott schenke uns Frieden
    und ewiges Leben

Vesper

Anregungen, Fehler
Startseite