Samstag - 1. April 2017
JUDIKA

Das Lamm Gottes



 Vesper/Abendgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 121 VIII


Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. *
Woher kommt mir Hilfe?


    Meine Hilfe kommt vom HERRN, *
    der Himmel und Erde gemacht hat.


Er lässt deinen Fuß nicht gleiten, *
der dich behütet, schläft nicht.


    Siehe, nicht schläft noch schlummert *
    der Hüter Israels. (+)


Der HERR ist dein Hüter, /
der H
ERR ist dein Schatten, *
Er steht dir zur Rechten.


    Bei Tag wird dich die Sonne nicht stechen *
    noch der Mond in der Nacht.


Der HERR behüte dich vor allem Bösen, *
Er behüte dein Leben.


    Der HERR behüte deinen
    Ausgang und Eingang *
    von nun an bis in Ewigkeit! +

[Antiphon
Meine Hilfe kommt vom H
ERRN,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Meine Hilfe kommt vom H
ERRN,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 129 II


Sie haben mich oft bedrängt
von meiner Jugend an, *
- so soll Israel sagen -,


    sie haben mich oft bedrängt
   von meiner Jugend an, *
    aber sie haben mich nicht überwältigt.


Pflüger haben auf meinem Rücken gepflügt *
und ihre Furchen lang gezogen.


    Aber der HERR, der gerecht ist, *
    hat die Stricke der Frevler zerhaun.


Zurückweichen werden in Schanden *
alle, die Zion hassen!


    Sie sind wie das Gras auf den Dächern, *
    das verdorrt, eh' man es ausreißt.


Kein Schnitter füllt sich die Hand damit *
und kein Garbenbinder den Arm;


    keiner, der vorbeigeht, sagt: /
    „Der Segen des H
ERRN sei mit euch!” - *
    Wir segnen euch im Namen des H
ERRN! +

Antiphon
Gott kämpft für dich,
wenn deine Feinde dich bedrängen

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Gott kämpft für dich,
wenn deine Feinde dich bedrängen

Wochenpsalm

Antiphon
Noten

Noten

Psalm 43 I


Gott, schaffe mir Recht, *
führe meine Sache!


    Vor einem treulosen Volk, /
    vor Menschen des Trugs und Unrechts, *
    vor ihnen mögest Du mich retten!


Denn Du bist mein Gott, meine Zuflucht, *
warum verstößt Du mich?


    Warum muß ich traurig umhergehn, *
    wenn mich mein Feind bedrängt?


Sende Dein Licht und Deine Treue, *
sie mögen mich leiten,


    mich bringen zu Deinem heiligen Berg *
    und zu Deinen Wohnungen:


So trete ich hin zum Altare Gottes, *
zu Gott, der meine Freude ist,


    und werde Dir danken zur Harfe, *
    Dich preisen, Herr, mein Gott! (+)

Was bist du betrübt, meine Seele *
und so unruhig in mir?


    Harre auf Gott; /
    denn ich werde Ihm noch danken, *
    der meines Angesichts Hilfe
    und mein Gott ist. +

Antiphon
Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass Er Sich dienen lasse, sondern
dass Er diene und gebe Sein Leben
zu einer Erlösung für viele.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass Er Sich dienen lasse, sondern
dass Er diene und gebe Sein Leben
zu einer Erlösung für viele.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass er sich dienen lasse, sondern
dass er diene und gebe sein Leben
zu einer Erlösung für viele.


Vorabendlesung
Luk 18, 31-43
Jesus
{Er} nahm aber zu Sich die Zwölf und sprach zu ihnen: Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. Denn Er wird überantwortet werden den Heiden, und Er wird verspottet und misshandelt und angespien werden, und sie werden Ihn geißeln und töten; und am dritten Tage wird Er auferstehen. Sie aber verstanden nichts davon, und der Sinn der Rede war ihnen verborgen, und sie begriffen nicht, was damit gesagt war. Es geschah aber, als Er in die Nähe von Jericho kam, da saß ein Blinder am Wege und bettelte. Als er aber die Menge hörte, die vorbeiging, forschte er, was das wäre. Da verkündeten sie ihm, Jesus von Nazareth gehe vorüber. Und er rief: Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich meiner! Die aber vornean gingen, fuhren ihn an, er sollte schweigen. Er aber schrie noch viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme Dich meiner! Jesus aber blieb stehen und befahl, ihn zu Sich zu führen. Als er aber näher kam, fragte Er ihn: Was willst du, dass Ich für dich tun soll? Er sprach: Herr, dass ich sehen kann. Und Jesus sprach zu ihm: Sei sehend! Dein Glaube hat dir geholfen. Und sogleich wurde er sehend und folgte Ihm nach und pries Gott. Und alles Volk, das es sah, lobte Gott.

RESPONSORIUM

Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
zu Gott, der mir beisteht.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.
Er sendet mir Hilfe vom Himmel;
zu Ihm flüchte ich.
    zu Gott, der mir beisteht.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.

HYMNUS

Noten

Christus, Du bist der helle Tag,
Dein Glanz durchbricht die dunkle Nacht.
Du Gott des Lichtes kündest uns
das Licht, das wahrhaft selig macht.

Gib, dass nichts Arges uns bedrängt,
der böse Feind uns nicht verführt,
und lass nicht zu, dass Geist und Leib
vor Deinem Auge schuldig wird. Sei Deiner Diener eingedenk,
die Du mit Deinem Blut erkauft.
Stärk uns durch Deines Leidens Kraft;
wir sind auf Deinen Tod getauft.

Aus ganzem Herzen preisen wir
Dich, Christus, Herr der Herrlichkeit,
der mit dem Vater und dem Geist
uns liebt in alle Ewigkeit. Amen.

CANTICUM

V Lasst uns aufsehen zu Jesus,
R dem Anfänger und Vollender des Glaubens.

Antiphon

Noten

Noten

Aus Phil. 2 VIII


Er, der in Gottes Gestalt war, *
hielt nicht für Raub, Gott gleich zu sein,


    sondern entäußerte Sich selbst *
    und nahm an eines Knechts Gestalt.


Er wurde den Menschen gleich, *
der Erscheinung nach als Mensch erkannt.


    Er erniedrigte Sich selbst, /
    wurde gehorsam bis zum Tod, *
    ja, bis zum Tod am Kreuz. +

Darum hat Ihn auch Gott erhöht /
und Ihm den Namen verliehen, *
der über alle Namen ist,


    dass im Namen Jesu jedes Knie sich beuge. *
    im Himmel, auf Erden und unter der Erde,


und alle Zungen bekennen, /
dass Jesus Christus der Herr ist *
zur Ehre Gottes, des Vaters. +

Antiphon
Also hat Gott die Welt geliebt, dass Er
Seinen einzigen Sohn dahingab; damit
alle, die an Ihn glauben, nicht verloren-
gehen, sondern das ewige Leben haben.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Also hat Gott die Welt geliebt, dass Er
Seinen einzigen Sohn dahingab; damit
alle, die an Ihn glauben, nicht verloren-
gehen, sondern das ewige Leben haben.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Gott, unser Schöpfer. Du hast uns zur Arbeit, aber auch zum Feiern gerufen; wir dürfen ruhen, wie Du geruht hast. Dein Sohn erlöst uns von dem Wahn, alles machen zu können. Dein Wort spricht uns frei von unerfüllbaren Ansprüchen und anklagenden Gedanken. Dein Wort sollen wir hören. Dein Werk wollen wir schauen. Deine Liebe wollen wir feiern, heute und morgen und in Ewigkeit.

Wir bitten Dich um guten Schlaf für die Müden, um Deinen Frieden für die Altgewordenen. Den Einsamen schenke Gemeinschaft, den Traurigen Trost, den Geängstigten Freiheit, den Schuldigen Vergebung, den Sterbenden Hoffnung auf das Leben bei Dir.

WOCHENGEBET   oder

Heiliger Gott, Du hast Deinen Sohn zum Hohenpriester und Mittler Deines Volkes eingesetzt: Hilf uns, dass wir im Glauben Seine Hingabe für uns annehmen und uns auf Seine Fürbitte immer verlassen. Durch Ihn, Jesus Christus, unsern Herrn, der mit Dir und dem Heiligen Geist lebt und wirkt von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen.

KOLLEKTENGEBET

Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt. Bleibe bei uns und bei Deiner ganzen Kirche. Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt. Bleibe bei uns mit Deiner Gnade und Güte, mit Deinem heiligen Wort und Sakrament, mit Deinem Trost und Segen. Bleibe bei uns, wenn über uns kommt die Nacht der Trübsal und Angst, die Nacht des Zweifels und der Anfechtung, die Nacht des bitteren Todes. Bleibe bei uns und bei allen Deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit.
    Amen

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Laudes Sonntag

Anregungen, Fehler
Startseite