Samstag - 8. April 2017
PALMSONNTAG

Der Schmerzensmann



 Vesper/Abendgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Stundenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 121 VIII


Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. *
Woher kommt mir Hilfe?


    Meine Hilfe kommt vom HERRN, *
    der Himmel und Erde gemacht hat.


Er lässt deinen Fuß nicht gleiten, *
der dich behütet, schläft nicht.


    Siehe, nicht schläft noch schlummert *
    der Hüter Israels. (+)


Der HERR ist dein Hüter, /
der H
ERR ist dein Schatten, *
Er steht dir zur Rechten.


    Bei Tag wird dich die Sonne nicht stechen *
    noch der Mond in der Nacht.


Der HERR behüte dich vor allem Bösen, *
Er behüte dein Leben.


    Der HERR behüte deinen
    Ausgang und Eingang *
    von nun an bis in Ewigkeit! +

[Antiphon
Meine Hilfe kommt vom H
ERRN,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Meine Hilfe kommt vom H
ERRN,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 129 II


Sie haben mich oft bedrängt
von meiner Jugend an, *
- so soll Israel sagen -,


    sie haben mich oft bedrängt
   von meiner Jugend an, *
    aber sie haben mich nicht überwältigt.


Pflüger haben auf meinem Rücken gepflügt *
und ihre Furchen lang gezogen.


    Aber der HERR, der gerecht ist, *
    hat die Stricke der Frevler zerhaun.


Zurückweichen werden in Schanden *
alle, die Zion hassen!


    Sie sind wie das Gras auf den Dächern, *
    das verdorrt, eh' man es ausreißt.


Kein Schnitter füllt sich die Hand damit *
und kein Garbenbinder den Arm;


    keiner, der vorbeigeht, sagt: /
    „Der Segen des H
ERRN sei mit euch!” - *
    Wir segnen euch im Namen des H
ERRN! +

Antiphon
Gott kämpft für dich,
wenn deine Feinde dich bedrängen

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Gott kämpft für dich,
wenn deine Feinde dich bedrängen

Festpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 24 VIII


Des HERRN ist die Erde und was sie erfüllt, *
der Erdkreis und die darauf wohnen.


    Denn Er hat sie über Meeren gegründet *
    und über Strömen fest errichtet.


Wer darf hinaufsteigen auf den Berg des HERRN, *
wer darf stehn an Seiner heiligen Stätte?


    Der reine Hände hat und ein lauteres Herz, /
    seinen Sinn nicht richtet auf Nichtiges *
    und nicht zum Trug geschworen hat:


Der wird Segen empfangen vom HERRN, *
und Gerechtigkeit vom Gott seines Heils.


    Dieses ist das Geschlecht,
    das nach Ihm fragt, *
    das Dein Antlitz sucht, Gott Jakobs. +

Ihr Tore, hebt eure Häupter, /
erhebt euch, ihr uralten Pforten, *
dass einziehe der König der Ehren.


    Wer ist der König der Ehren? /
    Der H
ERR, stark und gewaltig, *
    der H
ERR, mächtig im Kampf.

Ihr Tore, hebt eure Häupter, /
erhebt euch, ihr uralten Pforten, *
dass einziehe der König der Ehren.


    Wer ist er, dieser König der Ehren? /
    Der H
ERR der Heerscharen: *
    Er ist der König der Ehren! +

[Antiphon
Siehe, es kommt der Trost aller Völker.
Mit Herrlichkeit wird erfüllt das Haus des H
ERRN

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Siehe, es kommt der Trost aller Völker.
Mit Herrlichkeit wird erfüllt das Haus des H
ERRN

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Der Menschensohn muss erhöht
werden, damit alle, die an Ihn
glauben, das ewige Leben haben.


Vorabendlesung
Joh 11, 46-57
Einige, die die Auferweckung des Lazarus gesehen hatten,
{aber von ihnen} gingen hin zu den Pharisäern und sagten ihnen, was Jesus getan hatte. Da versammelten die Hohenpriester und die Pharisäer den Hohen Rat und sprachen: Was tun wir? Dieser Mensch tut viele Zeichen. Lassen wir Ihn gewähren, dann werden sie alle an Ihn glauben, und dann kommen die Römer und nehmen uns Tempel und Volk. Einer aber von ihnen, Kaiphas, der in diesem Jahr Hoherpriester war, sprach zu ihnen: Ihr wisst nichts; ihr bedenkt auch nicht: Es ist besser für euch, ein Mensch sterbe für das Volk, als dass das ganze Volk verderbe. Das sagte er aber nicht von sich aus, sondern weil er in diesem Jahr Hoherpriester war, weissagte er. Denn Jesus sollte sterben für das Volk und nicht für das Volk allein, sondern auch, um die verstreuten Kinder Gottes zusammenzubringen. Von dem Tage an war es für sie beschlossen, dass sie Ihn töteten. Da ging Jesus nicht mehr frei umher unter den Juden, sondern ging von dort weg in eine Gegend nahe der Wüste, in eine Stadt mit Namen Ephraim, und blieb dort mit den Jüngern. Es war aber nahe das Passafest der Juden; und viele aus der Gegend gingen hinauf nach Jerusalem vor dem Fest, dass sie sich reinigten. Da suchten sie Jesus und redeten miteinander, als sie im Tempel standen: Was meint ihr? Er wird doch nicht zum Fest kommen? Die Hohenpriester und Pharisäer aber hatten geboten, wenn jemand wüsste, wo Er wäre, sollte er's anzeigen, damit sie Ihn ergreifen könnten.

RESPONSORIUM

Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
zu Gott, der mir beisteht.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.
Er sendet mir Hilfe vom Himmel;
zu Ihm flüchte ich.
    zu Gott, der mir beisteht.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.

HYMNUS

Noten

Christus, Du bist der helle Tag,
Dein Glanz durchbricht die dunkle Nacht.
Du Gott des Lichtes kündest uns
das Licht, das wahrhaft selig macht.

Gib, dass nichts Arges uns bedrängt,
der böse Feind uns nicht verführt,
und lass nicht zu, dass Geist und Leib
vor Deinem Auge schuldig wird.

Sei Deiner Diener eingedenk,
die Du mit Deinem Blut erkauft.
Stärk uns durch Deines Leidens Kraft;
wir sind auf Deinen Tod getauft.

Aus ganzem Herzen preisen wir
Dich, Christus, Herr der Herrlichkeit,
der mit dem Vater und dem Geist
uns liebt in alle Ewigkeit. Amen.

CANTICUM

V Lasst uns aufsehen zu Jesus,
R dem Anfänger und Vollender des Glaubens.

Antiphon

Noten

Noten

Magnificat VI


Meine Seele preist die Größe des Herrn, *
mein Geist freut sich über Gott, meinen Heiland;


    denn die Niedrigkeit Seiner Magd
    hat Er angesehn, *
    siehe, von nun an preisen mich selig
    alle Geschlechter.


Denn Er hat Großes an mir getan,
der da mächtig ist, *
und Sein Name ist heilig.


    Sein Erbarmen währt
    von Geschlecht zu Geschlecht *
    bei denen, die Ihn fürchten. (+)


Mit Seinem Arm wirkt Er gewaltige Taten *
und zerstreut, deren Herz voll Hochmut ist.


    Von ihrem Thron stößt Er die Mächtigen *
    und erhebt die Niedrigen.


Die da hungrig sind, füllt Er mit Gütern, *
und die Reichen lässt Er leer ausgehn.


    Er nimmt sich Seines Dieners Israel an *
    und denkt an Sein Erbarmen.


Wie Er geredet hat zu unsern Vätern, *
Abraham und seinen Kindern in Ewigkeit. +

Antiphon
Die Stunde ist gekommen,
dass der Menschensohn verherrlicht wird.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Die Stunde ist gekommen,
dass der Menschensohn verherrlicht wird.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Gott, unser Schöpfer. Du hast uns zur Arbeit, aber auch zum Feiern gerufen; wir dürfen ruhen, wie Du geruht hast. Dein Sohn erlöst uns von dem Wahn, alles machen zu können. Dein Wort spricht uns frei von unerfüllbaren Ansprüchen und anklagenden Gedanken. Dein Wort sollen wir hören. Dein Werk wollen wir schauen. Deine Liebe wollen wir feiern, heute und morgen und in Ewigkeit.

Wir bitten Dich um guten Schlaf für die Müden, um Deinen Frieden für die Altgewordenen. Den Einsamen schenke Gemeinschaft, den Traurigen Trost, den Geängstigten Freiheit, den Schuldigen Vergebung, den Sterbenden Hoffnung auf das Leben bei Dir.

TAGESGEBET   oder

Gott, unser Erbarmen. Du lässt uns das Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus zu unserm Heil verkündigen. Gib uns ein offenes Herz, dass wir Seine Liebe und Seinen Gehorsam erkennen und Ihm nachfolgen, der mit Dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen.

KOLLEKTENGEBET

Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt. Bleibe bei uns und bei Deiner ganzen Kirche. Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt. Bleibe bei uns mit Deiner Gnade und Güte, mit Deinem heiligen Wort und Sakrament, mit Deinem Trost und Segen. Bleibe bei uns, wenn über uns kommt die Nacht der Trübsal und Angst, die Nacht des Zweifels und der Anfechtung, die Nacht des bitteren Todes. Bleibe bei uns und bei allen Deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit.
    Amen

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Laudes Sonntag

Anregungen, Fehler
Startseite