Sonntag - 9. April 2017
PALMSONNTAG

Der Schmerzensmann



 Vesper/Abendgebet


INGRESSUS

Gott, gedenke mein nach Deiner Gnade.
    Herr, erhöre mich mit Deiner treuen Hilfe.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste,
    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
    und in Ewigkeit. Amen.

PSALMGEBET

Eröffnung

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 142 I


Laut schrei - e ich zum HERRN, *
laut flehe ich zum H
ERRN.

    Ich schütte meine Klage aus vor Ihm, *
    mache vor Ihm kund meine Bedrängnis.


Wenn mein Geist in mir verzagt. *
so kennst Du doch meinen Weg.


    Auf dem Weg, den ich gehe, *
    legten sie heimlich Schlingen.


Schau zur Rechten und sieh: *
niemand beachtet mich,


    Zuflucht ist mir genommen, *
    niemand fragt nach mir.


HERR, zu Dir schreie ich, /
ich sage: „Du meine Zuflucht, *
mein Teil im Land der Lebenden.”


    Höre mein Flehen, *
    denn ich bin sehr schwach.


Rette mich vor meinen Verfolgern, *
denn sie sind mir zu mächtig.


    Führe mich aus dem Kerker heraus, *
    dass ich preise Deinen Namen.


Um mich scharen sich die Gerechten, *
weil Du mir Gutes getan. +

[Antiphon
Fürwahr, unsere Krankheit hat Er getragen,
unsere Schmerzen auf Sich genommen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
Fürwahr, unsere Krankheit hat Er getragen,
unsere Schmerzen auf Sich genommen.

Tagespsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 86 B II


Ich danke Dir, HERR, von ganzem Herzen *
und ehre Deinen Namen in Ewigkeit.


    Denn groß über mir ist Deine Güte, *
    Du entreißt mich der Tiefe des Totenreichs.


O Gott, Vermessene stehen gegen mich auf, *
eine Schar von Gewalttätern fordert mein Leben.


    Du aber, HERR,
    bist ein Gott, barmherzig und gnädig, *
    langmütig und reich an Güte und Treue.


Wende Dich zu mir und sei mir gnädig, /
gib Deinem Knecht Deine Stärke, *
hilf dem Sohn Deiner Magd!


    Wirke an mir ein Zeichen zum Heil! /
    Die mich hassen, sollen beschämt sehn, *
    wie Du, H
ERR, mir hilfst und mich tröstest. +

[Antiphon
H
ERR, Du entreißt mich der Tiefe des Totenreichs.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.]

Antiphon
H
ERR, Du entreißt mich der Tiefe des Totenreichs.

Wochenpsalm

Antiphon

Noten

Noten

Psalm 69 B II


HERR, gib mir Antwort, *
Deine Güte ist tröstlich;


    wende Dich zu mir, *
    denn groß ist Dein Erbarmen.


Verbirg nicht vor mir Dein Angesicht, *
denn mir ist angst, schnell, gib mir Antwort!


    Sei mir nahe, erlöse mich, *
    meiner Feinde wegen befreie mich! (+)

Du kennst meine Schmach,
meine Schande und Scham, *
meine Bedränger stehen Dir alle vor Augen.


    Die Schmach bricht mir das Herz *
    ich bin krank vor Schande.


Ich hoffte auf Mitleid - vergebens, *
auf Tröster - aber ich fand sie nicht.


    In meine Speise gaben sie Gift, *
    Essig zu trinken für meinen Durst. (+)

Ich bin elend und voller Schmerzen, *
Gott, Deine Hilfe möge mich schützen.


    Ich will den Namen Gottes preisen im Lied, *
    mit Dank will ich Ihn hoch erheben.


Schaut, ihr Gebeugten, und freut euch, *
die ihr Gott sucht, euer Herz wird leben!


    Denn der HERR hört auf die Armen, *
    verachtet Seine Gefangenen nicht. +

Antiphon
Der Menschensohn muss erhöht werden,
damit alle, die an Ihn glauben,
das ewige Leben haben.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Der Menschensohn muss erhöht werden,
damit alle, die an Ihn glauben,
das ewige Leben haben.

SCHRIFTLESUNG

Wochenspruch
Der Menschensohn muss erhöht
werden, damit alle, die an Ihn
glauben, das ewige Leben haben.


Abendlesung
Joh 17, 1-8
(Aus dem hohepriesterlichem Gebet Jesu:) Solches redete Jesus und hob Seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist gekommen: Verherrliche Deinen Sohn, auf dass der Sohn Dich verherrliche; so wie Du Ihm Macht gegeben hast über alle Menschen, auf dass Er ihnen alles gebe, was Du Ihm gegeben hast: das ewige Leben. Das ist aber das ewige Leben, dass sie Dich, der Du allein wahrer Gott bist, und den Du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. Ich habe Dich verherrlicht auf Erden und das Werk vollendet, das Du mir gegeben hast, damit Ich es tue. Und nun, Vater, verherrliche Du Mich bei Dir mit der Herrlichkeit, die Ich bei Dir hatte, ehe die Welt war. Ich habe Deinen Namen den Menschen offenbart, die Du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren Dein, und Du hast sie Mir gegeben, und sie haben Dein Wort bewahrt. Nun wissen sie, dass alles, was Du Mir gegeben hast, von Dir kommt. Denn die Worte, die Du Mir gegeben hast, habe Ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und wahrhaftig erkannt, dass Ich von Dir ausgegangen bin, und sie glauben, dass Du Mich gesandt hast.

RESPONSORIUM

Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
zu Gott, der mir beisteht.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.
Er sendet mir Hilfe vom Himmel;
zu Ihm flüchte ich.
    zu Gott, der mir beisteht.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne
und dem Heiligen Geiste.
    Ich rufe zu Gott, dem Höchsten,*
    zu Gott, der mir beisteht.

HYMNUS

Noten

Christus, Du bist der helle Tag,
Dein Glanz durchbricht die dunkle Nacht.
Du Gott des Lichtes kündest uns
das Licht, das wahrhaft selig macht.

Gib, dass nichts Arges uns bedrängt,
der böse Feind uns nicht verführt,
und lass nicht zu, dass Geist und Leib
vor Deinem Auge schuldig wird.

Sei Deiner Diener eingedenk,
die Du mit Deinem Blut erkauft.
Stärk uns durch Deines Leidens Kraft;
wir sind auf Deinen Tod getauft.

Aus ganzem Herzen preisen wir
Dich, Christus, Herr der Herrlichkeit,
der mit dem Vater und dem Geist
uns liebt in alle Ewigkeit. Amen.

CANTICUM

V Lasst uns aufsehen zu Jesus,
R dem Anfänger und Vollender des Glaubens.

Antiphon

Noten

Noten

Magnificat VI


Meine Seele preist die Größe des Herrn, *
mein Geist freut sich über Gott, meinen Heiland;


    denn die Niedrigkeit Seiner Magd
    hat Er angesehn, *
    siehe, von nun an preisen mich selig
    alle Geschlechter.


Denn Er hat Großes an mir getan,
der da mächtig ist, *
und Sein Name ist heilig.


    Sein Erbarmen währt
    von Geschlecht zu Geschlecht *
    bei denen, die Ihn fürchten. (+)


Mit Seinem Arm wirkt Er gewaltige Taten *
und zerstreut, deren Herz voll Hochmut ist.


    Von ihrem Thron stößt Er die Mächtigen *
    und erhebt die Niedrigen.


Die da hungrig sind, füllt Er mit Gütern, *
und die Reichen lässt Er leer ausgehn.


    Er nimmt sich Seines Dieners Israel an *
    und denkt an Sein Erbarmen.


Wie Er geredet hat zu unsern Vätern, *
Abraham und seinen Kindern in Ewigkeit. +

Antiphon
Die Stunde ist gekommen,
dass der Menschensohn verherrlicht wird.

Ehre sei dem Vater und dem Sohne *
und dem Heiligen Geiste,


    wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit *
    und in Ewigkeit. Amen.

Antiphon
Die Stunde ist gekommen,
dass der Menschensohn verherrlicht wird.

KYRIE - VATERUNSER

Kyrie eleison.
    Christe eleison. Kyrie eleison.

Vater unser im Himmel, . . .

GEBET - FÜRBITTEN

Herr, wir danken Dir für Deinen Tag. Wir bitten Dich: Mache alle Hörer Deines Wortes zu Tätern der Liebe. Lasse Frucht tragen, was Du heute gesät hast.

Erhalte in wahrer Gemeinschaft, die Gäste an Deinem Tisch waren. Lasse den Glanz dieses Tages leuchten über Arbeit und Mühe der Woche. Führe den Tag der Freude herauf, da wir Dich loben und preisen in Ewigkeit.

Wir bitten Dich, Herr, für alle, die im Dienst Deiner Gemeinde stehen: Bewahre ihr Herz vor Bitterkeit und Trägheit. Wir bitten Dich für Deine ganze Kirche: Erhalte sie in Deiner Wahrheit und in Deinem Frieden. Wehre dem Geist der Zwietracht und aller Verzagtheit. Bewahre uns alle auf Deinem Wege, und geleite uns zu Deinem ewigen Reich.

TAGESGEBET   oder

Gott, unser Erbarmen. Du lässt uns das Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus zu unserm Heil verkündigen. Gib uns ein offenes Herz, dass wir Seine Liebe und Seinen Gehorsam erkennen und Ihm nachfolgen, der mit Dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Amen.

KOLLEKTENGEBET

Gott. Durch Deinen Heiligen Geist hast Du uns verbunden zur Gemeinschaft Deiner Heiligen im Himmel und auf Erden. Lasse uns auf unserer irdischen Wanderschaft gestärkt werden durch diese Gemeinschaft der Liebe und des Gebetes und uns umgeben wissen von der Wolke der Zeugen, die Deine Macht und Gnade verkünden. Darum bitten wir durch Christus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, unsern Bruder und Herr
    Amen

LOB UND SEGEN

Lasst uns den Herren preisen!
    Gott sei ewig Dank.

Es segne und behüte uns Gott, der Allmächtige und Barmherzige. Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    Amen.

Laudes Montag

Anregungen, Fehler
Startseite